14.07.2020

Der lange Weg zum Radweg

Bürgerbeiteiligung und Befahrung

Schon lange warten viele Menschen in Worms auf sichere und komfortable Radwege. Auch wenn noch immer keine Bagger rollen, tut sich mittlerweile doch vieles in der Vorbereitung und davon wollen wir berichten.

Grüne Impulse

Wir haben viele Weichen für die Verkehrswende gestellt:

  • eBike-Tage (2016-2019)
  • Radschnellwege für Worms (2017)
  • Erhalt Bahnübergang Pfiffligheim (2017)
  • 25% Radverkehr als Ziel (unser Antrag 2018)
  • Fahrradstraße Landgrafenstraße (2018)
  • 100.000 € für Radverkehr 2019
  • 1 Million für Radwege 2020

Alle unsere Vorschläge sind in das künftige Wormser Radwegenetz eingeflossen, das der Bauausschuss am 4.3.20 beschlossen hat. Ihr findet es hier im Bürgerservice.

In Planung sind Radrouten von den Vororten in die Stadt: durch das Eisbachtal, Pfrimmtal, von Abenheim über Herrnsheim sowie von Rheindürkheim und nach Ludwigshafen.


Befahrung gemeinsam mit Verbänden

Seit Mai befahren wir mit Baufachleuten, Politik, Umwelt- und Verkehrsverbänden gemeinsam diese Hauptradwege, machen Gefahrenstellen aus und arbeiten an zukunftsfähigen Lösungen. Meine Erfahrung: Da bewegt sich wirklich was in den Köpfen.

Start am Pfrimmtal-Radweg

Im August sollen die Arbeiten am Pfrimmtal-Radweg westlich von Pfeddersheim beginnen, Planungen sind fertig, Genehmigungen liegen vor, aber:

ADD blockiert

Die Aufsichtsbehörde ADD legt sich quer und meint, Radwege seien 'nice to have' und nicht notwendig.
Nicht verstanden hat man dort, dass Radwege ein Baustein im Kampf für unser Klima und eine lebenswerte Stadt sind. Eine wichtigere Aufgabe als Klimaschutz aber gibt es nicht!
Wie man gegenüber der ADD argumentieren kann, haben wir auch unserem OB vorgeschlagen. Er spricht nächste Woche mit der ADD, dann werden wir sehen.


2021 Eisbachtal-Radweg?

Es zeigt sich, dass die Herrichtung des Radweges von Wiesoppenheim über Horchheim/Weinsheim nach Worms an zügigsten gelingen könnte. Wir hoffen, dass wir diesen für 2021 beschließen und in den städtischen Haushalt hieven können.


Sofortmaßnahmen:
protected bike lane?

Viele kleine Schritte sollen noch dieses Jahr angegangen werden. Wir unterstützen die Idee der städt. Bauabteilung, in der Unterführung Speyrer Straße den Radstreifen mit schützenden Kunststoffelementen von der Fahrbahn abzutrennen und so für mehr Sicherheit zu sorgen.
Das könnte die erste Wormser protected bike lane / geschützter Fahrradstreifen werden!


Bürgerbeteiligung

Diese Woche startete die Bürgerbeteiligung zum großen Rahmen der Wormser Verkehrswende, dem sog. Mobilitätskonzept. 3.800 repräsentativ ausgewählte Wormserinnen und Wormser können online und klassisch ihre Einschätzungen und Vorschläge abgeben.
Auch die Verbände wie ADFC und BUND werden dabei gehört, das war uns wichtig.
Neben Radverkehr geht es dabei um zentrale Fragen wie flächendeckendes Tempo 30, verkehrsberuhigte Innenstadt und besseren ÖPNV.

Ihr seht also, dass derzeit viel in der Vorbereitung passiert. Daher dürfen wir hoffen, dass wir möglichst bald die ersten neuen Radweg-Kilometer einweihen und so einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können!

URL:https://www.gruene-worms.de/news-detail/article/der_lange_weg_zum_radweg/