23.03.01 

Grüne haben Öffentlichkeit der Anhörungen zum Zwischenlager gefordert. Geheimhaltung durch nichts gerechtfertigt

Der Kritik des Kommentators der WZ an der Nichtöffentlichkeit der Anhörungen im Stadtrat zum geplanten Zwischenlager in Biblis können sich die Wormser Grünen nur anschließen.

   Mehr »

Worms, 26.02.01

Grüne: Förderprogramme nutzen.                                                                                                      

Mehr Strom aus der Sonne für Wormser Schulen fordert Landtagskandidat Sauerborn aus ökologischen, wirtschaftlichen und pädagogischen Gründen.

In der letzten Stadtratssitzung beantragten die Grünen, die Verwaltung möge untersuchen, welche Wormser Schulen sich anbieten, photovoltaische Anlagen zu installieren, und dann umgehend die vom Land bereitgestellten Fördermittel zu beantragen. Das Land Rheinland -Pfalz unterstützt unter anderem gezielt den Ausbau regenerativer Energien an Schulen und übernimmt dabei bis zu 50% der Kosten, maximal 20.000,- DM pro Projekt.

 

Herta Egli begründete den Antrag der Grünen mit der Verpflichtung der Kommunen einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Die photovoltaische Nutzung der Sonnenenergie sei jedoch nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern rechne sich mittlerweile auch finanziell für die Stadt. Dank der Landeszuschüsse und der gesetzlich im EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) festgelegten Einspeisevergütung von 99 Pfennig pro kWh sind nun Investitionen, die ökologisch wünschenswert sind, auch ökonomisch interessant.

 

Das Land fördert die Installation von Solarzellen an Schulen durch Zuschüsse, weil der große pädagogische Wert dieser praktischen Demonstrationsobjekte für die Umwelterziehung erkannt wurde. Es wäre schön, wenn an allen Wormser Schulen ähnlich wie im BIZ anhand der Gemeinschaftsanlage von BBS I, Gauß-Gymnasium und Rudi-Stephan-Gymnasium den Schülern an einer schuleigenen Photovoltaikanlage die Funktionsweise der „Sonnenkraftwerke" anschaulich gemacht werden könnten, hoffen die Grünen. „Junge Menschen sind mißtrauisch gegenüber vielen Worten, sie wollen Taten sehen. Auch deshalb müssen wir endlich mit Heizungssanierung, Wärmedämmung und der Nutzung erneuerbarer Energien an den Schulen beginnen," fordert Landtagskandidat Sauerborn in einer Presseerklärung der Grünen.

Diskussionsabend „Der Weg ins Dritte Reich“

Der Faschismus und der Widerstand gegen ihn begannen in Deutschland nicht erst mit dem 30. Januar 1933, auch wenn dieser Tag der Übertragung der Macht an das Naziregime [...]

Mehr

Vorstandssitzung

Mitgliederöffentliche Vorstandssitzung, hybrid. Teilnahme in Präsenz: Köhlstraße 5. Teilnahme über Videokonferenz: Email an vorstand@gruene-worms.de

Mehr

AK Kinder Jugend Bildung

Bei Interesse an einer Teilnahme ist der Videokonferenzlink zu erfragen bei: 10.comlauraknaub@gmail.com

Mehr

AK Planen, Bauen & Wohnen

Für einen Einwahllink wendet Euch bitte an: benjamin.weisbach@gruene-worms.de

Mehr

Seminar: Sexismus entwaffnen für Kommunalpolitikerinnen

Seminar der Grünen Kommunalen Vereinigung RLP in der Geschäftsstelle der Wormser Grünen. Weiterer Informationen gibt es hier: [...]

Mehr

AK Mobilität

Agenda: - Wo kommen wir her, wo wollen wir hin. - Übersicht auf die neue Informationsstruktur - Was ist der Parkplatz und wie arbeiten wir damit? - Protokoll und Themen [...]

Mehr

Vorstandssitzung

Mehr

AK Kinder Jugend Bildung

Bei Interesse an einer Teilnahme ist der Videokonferenzlink zu erfragen bei: 10.comlauraknaub@gmail.com

Mehr