Antrag

12.02.00

Der Stadtrat beschließt die Erstellung einer Dokumentation zur Thematik „Zwangsarbeiter in Worms in der Zeit von 1939 bis 1945".

Begründung:

Die Diskussion über die Entschädigung von Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern zeugt nicht nur von der Schuld fehlender Wiedergutmachung, sondern andererseits auch von ausgebliebener historischer Aufarbeitung.

Sicherlich finden sich auch in Wormser Archiven Spuren, die das Schicksal dieser Menschen belegen und über Ausmaß und Arbeitsbedingungen Aufschluß geben.

Bündnis 90 / Die Grünen möchten Licht in das dunkle Kapitel bringen und dazu beitragen, daß sich Geschichte so nicht mehr wiederholen kann.

 

Mitteilung der Stadtverwaltung

 

Diskussionsabend „Der Weg ins Dritte Reich“

Der Faschismus und der Widerstand gegen ihn begannen in Deutschland nicht erst mit dem 30. Januar 1933, auch wenn dieser Tag der Übertragung der Macht an das Naziregime [...]

Mehr

Vorstandssitzung

Mitgliederöffentliche Vorstandssitzung, hybrid. Teilnahme in Präsenz: Köhlstraße 5. Teilnahme über Videokonferenz: Email an vorstand@gruene-worms.de

Mehr

AK Kinder Jugend Bildung

Bei Interesse an einer Teilnahme ist der Videokonferenzlink zu erfragen bei: 10.comlauraknaub@gmail.com

Mehr

AK Planen, Bauen & Wohnen

Für einen Einwahllink wendet Euch bitte an: benjamin.weisbach@gruene-worms.de

Mehr

Seminar: Sexismus entwaffnen für Kommunalpolitikerinnen

Seminar der Grünen Kommunalen Vereinigung RLP in der Geschäftsstelle der Wormser Grünen. Weiterer Informationen gibt es hier: [...]

Mehr

AK Mobilität

Agenda: - Wo kommen wir her, wo wollen wir hin. - Übersicht auf die neue Informationsstruktur - Was ist der Parkplatz und wie arbeiten wir damit? - Protokoll und Themen [...]

Mehr

Vorstandssitzung

Mehr

AK Kinder Jugend Bildung

Bei Interesse an einer Teilnahme ist der Videokonferenzlink zu erfragen bei: 10.comlauraknaub@gmail.com

Mehr